Was beim Mieten einer Wohnung zu beachten ist

 
Wenn man eine Wohnung mieten möchte, muss man sich erst einmal mit der Wohnungssuche befassen. Ist das geeignete Objekt gefunden, gibt es noch einiges zu beachten, bevor die Mietwohnung bezogen werden kann. Wer eine Wohnung in einer Stadt wie München oder Hamburg mieten möchte, der muss meist tiefer in die Tasche greifen als Mieter in anderen Städten. Bestimmte Stadtteile sind meist begehrter und damit auch im Bezug auf den Mietpreis teurer als andere. Daher ist es vorteilhaft, sich vor dem Mieten der Wohnung mit den gängigen Mietpreisen vertraut zu machen.

Wohnungsmiete richtig kalkulieren

 
Mietspiegel bieten eine Übersicht über die ortsüblichen Mieten. Wer seine Wohnung zu einem angemessenen Quadratmeterpreis mieten möchte, der kann den jährlich überarbeiteten Mietspiegel über das Internet oder bei den Mietervereinen vor Ort beziehen. Eine Wohnung am Stadtrand zu mieten, ist grundsätzlich günstiger als im Stadtkern. Das Mieten einer modernen Neubau-Wohnung ist teurer als Wohnraum in älteren Gebäuden. Wer handwerklich begabt ist, bekommt eine Wohnung im sanierungsbedürftigen Zustand oft besonders günstig. Bevor es ans Einziehen geht, muss dann erst renoviert werden. 


Beim Mieten einer Wohnung die Nebenkosten beachten

 

Eine Wohnung mieten deutschlandweit, da gibt es einiges zu beachten. Einen nicht unerheblichen Kostenfaktor der Mietwohnung stellen die Nebenkosten dar. Heizkosten, Strom und Warmwasser sind besondere Preistreiber. Wer also eine Wohnung mit einer geringen Kaltmiete ins Auge fasst, der wird unter dem Strich nicht unbedingt eine günstige Wohnung mieten. Gerade Altbauwohnungen bieten häufig eine schlechte Wärmedämmung und sind mit teureren Nachtspeicher-Heizungen ausgestattet. Wer eine gut ausgestattete Wohnung mieten möchte, der muss allerdings auch mehr dafür bezahlen. Eine moderne Heizung schlägt sich dann zwar in der Miete nieder, wirkt sich durch die geringeren Heizkosten aber vorteilhaft auf die Nebenkosten aus. Wer nur nach Bedarf heizt, der kann die Energiekosten in seiner Miet-Wohnung wirksam senken und somit bares Geld sparen.

 

 

Nach oben